Musikschule Unterer Neckar ©2017

Hauptfachunterricht | Akkordeon


zurück zu Hauptfachunterricht
Akkordeon
Akkordeon

Akkordeon


Der Akkordeonunterricht

Die Altersgrenzen beim Akkordeon sind ziemlich unterschiedlich (von ca. 5 bis ca. 80 Jahre). Dafür sprechen natürlich unterschiedliche Unterrichtsformen und Unterrichtsliteraturen. Dabei werden verschiedene Musikrichtungen ins Repertoire aufgenommen. Nicht unbedingt Volksmusik!
Uns stehen verschiedene Instrumentengrößen zur Verfügung (die Größe richtet sich nach Anzahl der Bässe ab 12 bis 120). Das ermöglicht einen sehr frühen Einstieg. Für die kleinen Kinder werden oft Instrumente mit 24 bis 48 Bässen gebraucht. Für die „Extrakleinen“ steht uns die Miniversion mit 12 Bässen zur Verfügung.

Die Größe der Instrumente steigert sich nach Alter (keine Pflicht) bis zu 120 Bässe.

Akkordeonunterricht für Kinder und Erwachsene
An der Musikschule wird Einzelunterricht für Kinder und Erwachsene angeboten.
Diejenigen, die viel Spaß am gemeinsamen Musizieren haben und die die Fähigkeit des Spielens im Ensemble aufbessern wollen, können das in unseren Orchestern tun.
Da die Interessen der Kinder und der Erwachsenen unterschiedlich sind, haben wir beschlossen, die Spieler in zwei Orchester aufzuteilen. Das Jugendorchester „Harmonikids“, in dem vorwiegend kinder- und jugendgerechte Musik gespielt wird, und das Erwachsenenorchester „Harmonies“ in dem die Interessen der Spieler, wie auch im Jugendorchester, in Betracht genommen und verschiedene Stilrichtungen und Epochen eingeübt werden.

Das Instrument

Das Akkordeon ist ein vielseitiges Instrument, auch wenn es auf den ersten Blick gar nicht so aussieht. Für viele passt es nur in die Sparte der Volksmusik. Doch was wirklich in ihm steckt, weiß nur ein Spieler selbst.

Das Instrument besteht aus drei Hauptteilen: Diskantteil (für die rechte Hand), Bassteil (für die linke Hand) und Faltenbalg in der Mitte. Durch die Luftführung des Balges entsteht Saug- und Druckluft, die durch Kanäle und Kanzellen an die verschieden großen Metallzungen gebracht wird, um sie zum Schwingen zu bringen. Der Finger drückt die Taste, wodurch eine Klappe geöffnet wird, um den Wind in oder aus der Kanzelle strömen zu lassen.

Material

Bisher wurden beim Bau der Instrumente Holz und Celluloid verwendet. Bei den neuen Modellen bevorzugt man modernen Kunststoffen und hochwertig brennlackierten Kleidungsteilen, wie auch Metall.
Nächstes Konzert

Mo 23.10.2017 - 19.00 Uhr
Bad Friedrichshall-Jagstfeld
Grundschule
Schülerkonzert
Akkordeon-, Keyboard- und Gesangsklasse
Leitung: Olga Stuckert + Simone Egolf

alle Konzerte ansehen
Lehrkraft

Olga Stuckert
Olga Stuckert
Neueste Fotos

zur Fotogalerie